UTILITY

DATENSCHU TZPOLITIK

Absatz 1: Allgemeine Grundbestimmungen
  1. 1-1. Nexen Tire GmbH (wird folglich als “Firma” bezeichnet, gemeint ist die Webseite der Firma, www.nexentire.com), stellt den Schutz Ihrer Personendaten in den Vordergrund. Die Firma hält sich an Verordnungen zum Personendatenschutz, die das Gesetz der Förderung des Benutzens von Informationsnetzen und Datenschutz sowie das Ministerium für Information und Kommunikation vorschreibt. Die Firma gibt den Sammel- und Benutzungszweck der Personendaten, die Sie uns anbieten, und alle Maßnahmen, die die Firma zum Personendatenschutz trifft, in der Personendatenschutzpolitik bekannt.
  2. 1-2. Die Firma gibt die Personendatenschutzpolitik auf der Webseite (www.nexentire.com) bekannt, damit Sie sie jederzeit durchschauen können. Bei der Beantragung der Mitgliedschaft wird extra um die Zustimmung gebeten.
  3. 1-3. Die Firma bestimmt das Verfahren zur Änderung der Personendatenschutzpolitik, um die Personendatenschutzpolitik dauerhaft zu verbessern. Die Änderungen der Personendatenschutzpolitik können Sie jederzeit erfahren.
Absatz 2: Rahmen des Personendatensammelns
  1. 2-1. "Personendaten" sind Daten über eine lebende Person. Die Daten umfassen Informationen über Namen, Zeichen, Schrift, Stimme, Ton und Video, die eine Person identifizieren.(Sowohl die Daten, die eine Person identifizieren, als auch die Daten, die mit anderen Informationen leicht in Verbindung gebracht werden können).
  2. 2-2. Die Firma sammelt laut 2-3 der Personendatenschutzpolitik nur Ihre Personendaten. Diese Daten sind nötige Informationen zur Serviceanbietung, die die Firma mit rechtmäßigem Mittel bereitstellt. Für Artikel, die zu wählen sind, können Sie den grundlegenden Service benutzen, ohne Ihre Daten dabei anbieten zu müssen.
  3. 2-3. Personendaten, die beim Beitritt der Mitgliedschaft gesammelt werden.
    • - Pflichteingaben: gewünschte ID, Passwort, Name, Geschlecht, Geburtsdatum, Kontinent, Land, E-mail, Adresse, Zustimmung für den E-mail Empfang
    • - Wahleingaben: Telefon, Postleitzahl, Bundesland, Stadt/Dorf, Straßennummer, Automarke/Herstellungsjahr, Zeitpunkt des letzten Reifenaustausches, Reifenmontage, Markenname der Reifen
  4. 2-4. Die Firma sammelt keine Daten, die die Menschenrechte erheblich beeinträchtigen (Rasse, Volk, Gedanke, Glaubensbekenntnis, Herkunftsort, Familienrechtlicher Ort, politische Tendenz, Kriminelle Akte, Gesundheitzustand wie ehemalige Krankheiten bzw. sexuelle Beziehung usw.) Solche Daten, deren Sammeln das Gesetz vorschreibt oder zur Serviceanbietung dienen, zu denen wir auch Ihre Zustimmung benötigen,stellen aber eine Ausnahme dar.
Absatz 3: Zustimmung für Personendatensammeln

3-1. Die Firma stellt beim Beitritt der Mitgliedschaft ein Verfahren für die Zustimmung der Inhalte zur Personendatenschutzpolitik bzw. eine Benutzungsordnung für den Service zur Verfügung. Das Verfahren wird durch das Klicken auf –Zustimmen- oder –Abmelden- durchgeführt. Wenn Sie auf Zustimmen klicken, bedeutet dies, dass Sie dem Sammeln Ihrer Personendaten zustimmen.

Absatz 4: Sammel- und Benutzungszweck der Personendaten
  1. 4-1. Die Firma sammelt Ihre Personendaten für die in Klauseln stehenden folgenden Zwecke.
    • - Name, E-mail: Bestätigung der Identität bzw. Volljährigkeit und Offline-Mitgliedschaft bei der Servicebenutzung
    • - Adresse, Telefonnummer, E-mail Adresse: Mitteilung über Service / neue Produkte oder Events, Mitteilung von Ankündigungen, Bestätigung der Meinung von Personen, Handhabung von Beschwerden
    • - Erweiterung der reibungslosen Kommunikationsmöglichkeit
    • - Adresse: Daten für Analyse der Bevölkerungsstatistik (Statistische Analyse nach Alter, Geschlecht und Region von Kunden, die den Service benutzen)
    • - weitere Wahl: Serviceanbietung für jedes Mitglied, Daten für Sonderservice (Beratung für Reifen, Leaders Club usw.)
  2. 4-2. Die Firma kann Ihre Personendaten hinsichtlich der Personendaten und Benutzung von Service benutzen und verwalten, um Ihnen verschiedene qualifizierte Sevices anzubieten. Sie können nicht nur die Webseite www.nexentire.com, sondern auch die Webseiten, die in Verbindung stehen, und Offline-Kundeninformationen durch das vereinte Benutzerkonto (ID bzw. Passwort) der Firma benutzen. Ihre Personendaten werden weiterhin für die Geschäfte von Telemarketing und E-Kommerz benutzt, die die Firma zur Zeit durchführt oder künftig durchführen wird.
Absatz 5: Personendatensammeln durch Cookies

5-1. Die Firma verwendet ‚Cookies‘, die Ihre Daten speichern und jederzeit abrufen können. Ein Cookie ist ein kurzer Eintrag, der durch die Webseite auf den Browser Ihres Computers (Netscape, Internet Explorer) übertragen wird. Wenn Sie sich mit der Webseite in Verbindung setzen, kann Ihnen folgender Service angeboten werden. Der Computer der Firma liest den Inhalt des Cookies auf Ihrem Browser und sucht nach Ihren zusätzliche Daten. Dabei brauchen Sie keine weitere Eingaben wie z.B. Namen eingeben. Cookies identifiziert nicht Sie, sondern Ihren Computer. Sie können Cookies auswählen. Cookies können durch das Regulieren von Optionen in Ihrem Webbrowser zugelassen werden(Tools->Internet-Option->Schutz->Benutzerregeln). Cookies können jedesmal beim Speichern bestätigt werden oder nicht gespeichert werden.

Absatz 6: Zweckwidriges Benutzen bzw. Anbieten an dritte Personen
  1. 6-1. Die Firma verwendet Ihre Daten nach Absatz 4 Sammel- und Benutzungszweck der Personendaten in der Personendatenschutzpolitik und im Rahmen der Benutzungsordnung des Services. Die Daten werden nicht außerhalb dieses Rahmens verwendet und nicht an dritte Personen oder Unternehmen bzw. Institute weitergegeben.
  2. 6-2. Die Firma kann die Bearbeitung mit Ihren Daten beauftragen, um die Arbeit reibungslos zu erledigen. In dem Fall muss sie vorher unbedingt ausführliche Informationen über beauftragenden Firmennamen, Rahmen der Personendaten, Zweck des Beauftragens bzw. des Verfahrens und Dauer der Auftragsarbeit per E-mail, Telefon, Brief und auf der Webseite mitteilen. Ausführliche Informationen finden Sie im Absatz 12 der Personendatenschutzpolitik.
  3. 6-3 IDie Firma wird Ihnen den Grund, Übernehmer und das Verfahren der Übergabe in der Ankündigng auf der Webseite mehr als 30 Tage lang ankündigen, wenn sie ihre Rechte und Pflichten auf Grund der Geschäftsübergabe und Fusion überträgt. Zugleich wird diese Ankündigung jedem Mitglied persönlich mehr als einmal per Brief und E-mail oder auf sonstige Weise mitgeteilt. Sie haben das Recht, der Übergabe Ihrer Daten zuzustimmen oder sich abzumelden. Für den Fall, dass Ihre Adressen für die Mitteilung per Brief und E-mail nicht bekannt sind, wofür die Firma nicht verantwortlich ist, oder plausible Gründe wie wetterbedingte und unkontrollierbare Ursachen bestehen, kann eine einmalige Bekanntmachung in mehr als zwei Tageszeitungen als gleichwertig angesehen werden.
  4. 6-4. Trotz Absatz 6-1 bzw. 6-3 stellen die folgenden Klauseln eine Ausnahme dar.
    • - Der Fall, dass der Benutzer vorher der Bekanntmachung zustimmt.
    • - Der Fall zur Kalkulation von Mileage auf Grund von Serviceanbietung
    • - Im Falle von Statistiken, wissenschaftlichen oder Marktforschungen werden die Daten so bearbeitet, dass die bestimmte Person nicht erkannt werden kann
    • - Der Fall des Anbietens an dritte Personen wie Forschungsinstitute, Umfrage-/ Ermittlungsinstitute und zusammenarbeitenden Firmen
    • - Der Fall, dass das Gesetz bestimmte Verordnungen vorschreibt. Bezogene Gesetze sind die Gesetze des finanziellen Geschäftsgangs mit Echtnamen und des Geheimhaltens, der Benutzung und des Schutzes der Informationen über Krediterkundigung, der Telekommunikaiton, der Telekommunikationsgeschäfte, der Gemeindesteuer, der Verbraucher, der Koreabank und des Strafrechtes.
  5. 6-5. Die Firma kann Ihre Daten an zusammenarbeitende Firmen zum Gemeinbesitz anbieten, um noch besseren Service anzubieten. Wenn sie Ihre Daten zum Gemeinbesitz anbietet, wird Ihnen vorher über Firmennamen, betreffende Personendaten, Grund für das Anbieten zum Gemeinbesitz vorher persönlich per E-mail mitgeteilt und um Ihre Zustimmung gebeten. Falls Sie nicht damit einverstanden sind, werden Ihre Daten nicht an die kooperierende Firma und damit nicht zum Gemeinbesitz angeboten.
Absatz 7: Durchschauen und Korrektur der Personendaten
  1. 7-1. Die Firma stellt ein Verfahren auf der Webseite zur Verfügung, mit dem Sie Ihre Daten korrigieren oder durchschauen können. Wenn Sie durch Besuch, Brief, Telefon und E-mail verlangen, Ihre Daten durchzuschauen und zu korrigieren, erledigt die Firma Ihren Antrag unverzüglich nach der Bestätigung Ihrer Identität. Wenn aber ein rechtmäßiger Grund für die Absage besteht, wird es Ihnen unverzüglich mitgeteilt.
  2. 7-2. Wenn Sie verlangen, Ihre Daten zu korrigieren, bietet die Firma betreffende Daten nicht an und benutzt sie nicht, bis die Fehler korrigiert wurden.
Absatz 8: Rücknahme der Zustimmung für das Sammeln, Benutzen und Anbieten von Personendaten
  1. 8-1. Sie können die Inhalte zum Sammeln, Benutzen und Anbieten von Personendaten, für die Sie beim Beitritt der Mitgliedschaft zugestimmt haben, jederzeit zurücknehmen. Für die Rücknahme der Zustimmung (Abmelden der Mitgliedschaft) können Sie im Kundenzentrum unter der Nummer 1577-2781 anrufen oder sich mittles E-mail bei den Verantwortlichen für Personendaten bzw. beim Webmaster melden. Nach der Bestätigung Ihrer Identität werden nötige Arbeiten wie Löschen der Personendaten sofort durchgeführt und Ihnen eine Bestätigung zugesand. Für das Abmelden der Mitgliedschaft setzen Sie zuerst die Webseite in Verbindung. Klicken Sie auf „Abmelden der Mitgliedschaft“ im „Korrigieren der Daten.“ Nach Informationen der Webseite geben Sie die Antworten auf die Fragen ein. Wenn Sie auf den „Antrag auf das Abmelden der Mitgliedschaft klicken“, können Sie sich auf Grund Ihrer Eingaben nach der Bestätigung Ihrer Identität abmelden. Wenn aber andere Bestimmungen, wie die Inhalte in Absatz 9 der Personendatenschutzpolitik im Gesetz vorhanden sind, werden die Inhalte des betreffenden Gesetzes vorangestellt.
  2. 8-2. Die Firma wird geeignete Maßnahmen treffen, damit die Rücknahme der Zustimmung fürs Sammeln der Personendaten leichter durchgeführt werden kann als das Verfahren fürs Sammeln der Personendaten.
Absatz 9: Besitz- und Benutzungsfrist von Personendaten
  1. 9-1. Ihre Personendaten werden gelöscht, wenn Sie sich abmelden und Ihre Mitgliedschaft auflösen. Weiterhin werden Ihre Personendaten gelöscht, wenn die Zwecke fürs Sammeln bzw. Anbieten der Personendaten erfüllt worden sind. Ihre Personendaten werden aber auf bestimmte Zeit aufbewahrt, wenn sie wie z.B. nach dem Handelsgesetz wegen der Bestätigung der Rechte und Pflichten bezüglich des Handelns aufbewahrt werden müssen.
  2. Register über Vertrag oder Rücknahme der Subskription: 5 Jahre
  3. Register über Zahlung und Beschaffung des Kapitals: 5 Jahre
  4. Register über Erledigung der Beschwerden von Verbrauchern und Streiten: 3 Jahre
  5. 9-2. Sie können die Daten über den Handel, die durch Ihre Zustimmung angeboten und behalten wurden, zum Durchschauen verlangen. Die Firma soll in diesem Fall unverzüglich nötige Arbeiten für das Durchschauen leisten.
Absatz 10 Technische Maßnahmen und Kontrollmaßnahmen für den Personendatenschutz
  1. 10-1. Die Firma ergreift hinsichtlich Ihrer Daten technische Maßnahmen für die Erweiterung der Sicherheit, damit Ihre Personendaten nicht verlorengehen, gestohlen, verraten, gefälscht oder beeinträchtigt werden.
    • - Ihre Personendaten werden durch ID und Passwort geschützt und Dateien bzw. Übertragungsdateien werden codiert
    • - Mit Hilfe von Datensperren werden wichtige Dateien extra durch Schutzfunktionen geschützt
    • - Maßnahmen gegen Verluste durch Computer-Viren werden durch Antivirus-Programm getroffen.
    • - Das Antivirus-Programm wird regelmäßig aktualisiert. Beim unerwarteten Auftritt von Viren wird das Antivirus-Programm unverzüglich zur Verfügung gestellt, damit die Personendaten nicht beeinträchtigt werden.
    • - Mit Hilfe von Algorithmen wird ein Schutzsystem verwendet, welches die Personendaten im Netzwerk sicher überträgt. Gegen äussere Eingriffe wie Hacking wird eine Firewall installiert. Außerdem werden für jeden Server allmögliche Schutzmaßnahmen durch Sperrsystem gegen fremden Eingriff und Analysesystem der Schwäche getroffen.
  2. 10-2. Die Firma trifft systematische Schutzmaßnahmen hinsichtlich Ihrer Personendaten. Das Zugangsrecht für Ihre Personendaten beschränkt sich auf eine minimale Anzahl von Personen. Die zugelassenen Personen sind wie folgt.
    • - die Personen, die unmittelbar den Benutzern gegenüber Marketing betreiben
    • - Personen, wie z.B. Verantwortliche und Zuständige für Personendaten, die die Personendaten kontrollieren,
    • - Personen, die aufgrund ihrer Tätigkeit unbedingt mit Personendaten zu tun haben
    • - Die Angestellten, die sich mit Personendaten beschäftigen, werden regelmäßig eine Ausbildung bezüglich des Erwerbs von neuer Schutztechnik und der Schutzpflichten bezüglich der Personendaten im Rahmen der Firma durchführen. Zusätzlich werden auch noch Ausbildungen von außerhalb beauftragt.
    • - Beim Eintritt in die Firma wird von jedem Angestellten der Firma ein Eid zum Geheimhalten abgelegt, damit Daten nicht von den Angestellten verraten werden. Weiter stellt die Firma ein internes Verfahren zur Kontrolle zur Verfügung, ob sich die Angestellten an die Personendatenschutzpolitik halten.
    • - die Arbeitsübergabe und Arbeitsüberrnahme von denen, die sich mit Personendaten beschäftigen, werden unter strikte Kontrollen der Sicherheit gestellt. Für Fälle, die beim Eintritt in die Firma bzw. nach dem Austritt der Firma bezüglich der Personendaten geschehen, wird eine klare Verantwortung geregelt.
    • - Personendaten und allgemeine Dateien werden durch einen extra getrennen Server aufbewahrt.
    • - Rechenzentrum bzw. Archiv werden als Sonderschutzraum bezeichnet und dessen Zugang wird kontrolliert. Wenn Personendaten durch sonstige Fehler von Verantwortlichen oder wegen technischen Unfällen verlorengehen, verraten, gefälscht, beeinträchtigt werden, wird es Ihnen sofort mitgeteilt und eine geeignete Maßnahme und Entschädigung in Erwägung gezogen.
Absatz 11: Linkseite
  • 11-1. Die Firma kann Ihnen die Website anderer Firmen oder Datenlinks anbieten. Die Firma kann aber keine Garantie für den Service und die Nützlichkeit der Daten leisten und keine Verantwortung dafür tragen, weil sie kein Kontrollrecht auf die Webseite von außen und deren Daten hat. Wenn Sie auf Link unserer Website klicken und auf eine andere Website übergehen, lesen Sie sich bitte die Personendatenschutzpolitik der neuen Webseite durch, da unsere Firma keine Verantwortung dafür trägt.
Absatz 12: Beauftragen der Bearbeitung mit Daten
  1. 12-1. Die Firma kann Ihre Personendaten zum Beauftragen weitergeben, um den Service zu verbessern. In dem Fall werden die Inhalte des Beauftragens, der Beauftragte, das Verhältnis zwischen der Firma und dem Beauftragten und die Rahmen der Verantwortung im Pop-Up-Fenster auf der Webseite bekanntgegeben.
  2. 12-1. Wenn die Firma die Personendaten zum Beauftragen weitergibt, stellt sie auf Grund des Vertrags fürs Beauftragen folgende Inhalte deutlich fest, an die sich der Beauftragte halten muss. Regelungen für Personendatenschutz sollen gehalten werden. Die Personendaten sollen geheimgehalten und nicht an dritte Person weitergegeben werden. Die Frist des Beauftragens, Rückgabe oder das Löschen von Personendaten nach dem Beenden des Beauftragens sollen klar geregelt werden. Die betreffenden Inhalte des Vertrags sollen schriftlich oder auf elektronische Weise aufbewahrt werden.
Absatz 13: Recht und Pflicht der Benutzer
  1. 13-1. Der Schutz für Ihre ID und Ihr Passwort ist für Ihren Datenschutz von großer Bedeutung. Sie sind dafür in erster Linie verantwortlich. Daher sollten Sie besonders aufmerksam sein, wenn Sie online sind. Sie sollten besonders auf Ihr Passwort aufpassen, wenn Sie an einem öffentlichen Ort mit dem Internet verbinden. Nach der Benutzung müssen Sie sich unbedingt abmelden.
  2. 13-2. Die Firma tut nach der Personendatenschutzpolitik ihr Bestes für Ihren Personendatenschutz. Sie trägt aber keine Verantwortung dafür, was durch Eigenverschulden oder grundsätzlicher Gefahr des Internet verursacht wurde.
  3. 13-3. Sie haben nicht nur das Recht auf Personendatenschutz, sondern auch die Pflicht, sich selbst zu schützen und Daten von anderen nicht zu beeinträchtigen. Wenn Sie diese Pflicht nicht erfüllen und Daten von anderen beeinträchtigen, können Sie nach dem Gesetz der Förderung des Benutzens von Informationsnetzen und Datenschutz bestraft werden.
Absatz 14: Meinungsammeln und Handhabung von Beschwerden
  • 14-1. Die Firma verfügt bezüglich des Personendatenschutzes über einen Zugang, worüber Sie ihre Meinungen und Beschwerden äußern können. Falls Sie Meinungen über Personendaten bzw. Beschwerden haben, melden Sie sich bei der verantwortlichen oder zuständigen Person. Ihr Antrag wird unverzüglich erledigt und das Ergebnis wird Ihnen mitgeteilt. Außerdem können Sie beim Meldezentrum für Datenbeeinträchtigung (www.cyberprivacy.or.kr, www.e-privacy.or.kr, www.1336.or.kr, Tel. 02-1336), die von der Regierung verwaltet wird, Ihre Beschwerden beantragen.
Absatz 15: Übertragung der Werbeinformationen
  1. 15-1. Die Firma überträgt Ihnen keine kommerzielle Werbeinformationen gegen Ihre Empfangsabsage, die deutlich dargestellt wurde.
  2. 15-2. Die Firma überträgt Jugendlichen unter 19 Jahren keine schädlichen Werbeinformationen.
Absatz 16 Verantwortliche und zuständige Person für Personendaten
  • 16-1. Die Firma stellt eine verantwortliche und zuständige Person für Personendaten zur Verfügung, die für das Meinungsammeln und die Beschwerden über Personendaten zuständig ist. Die verantwortliche und zuständige Person wird wie folgt beschrieben.
  • Verantwortliche Person für Personendaten/ Zuständige Person
  • Name: jung yong seop
  • Abteilung/ Posten: Team für Informationsstrategie/ Teamleiter
  • E-Mail: yjung388@nexentire.co.kr
Absatz 17: Ankündigungspflicht
  • Die gegenwärtige Personendatenschutzpolitik wurde am 01.12.2010 festgesetzt. Bei inhaltlichen Änderungen wie Ergänzung, Streichung, Korrektur aufgrund von Änderungen der Regierungspolitik, Schutztechnik oder Firmenpolitik ist die Personendatenschutzpolitik zu ändern. In diesem Fall wird dies mindestens 10 Tage zuvor in der Rubrik „Ankündigung“ auf der Webseite bekanntgeben.
  • - Erstes Gesetzgebungsdatum der Personendatenschutzpolitik: am 01.12.2010
  • - Erstes Ausführungsdatum der Personendatenschutzpolitik: am 01.12.2010